Mathematikunterricht ist mehr als purer Rechenunterricht.  An der Igelschule wird daher auch dem Umgang mit Größen, mit Wahrscheinlichkeiten und der Geometrie Raum gegeben.
Das eingeführte Lehrwerk ergänzen wir durch Lernwerkstätten und Stationslernen. Dabei greifen wir gern auf einen liebevoll aufgebauten und teilweise selbst gestalteten Materialfundus zurück, z.B. auf Geobretter, Spiegel oder Somawürfel.  Denn wir wissen, dass handlungsorientiertes Lernen unseren Schülerinnen und Schülern nicht nur Freude, sondern echtes Verständnis für mathematische Zusammenhänge bringen kann.  
Die individuelle Lernentwicklung der einzelnen Kinder dokumentieren wir selbstverständlich.
Kinder mit Defiziten fördern wir im Klassenunterricht und - wann immer möglich – in Kleingruppen.
Auch das Fordern ist uns selbstverständlich und wichtig. Seit einigen Jahren nimmt eine erfreuliche Anzahl unserer Dritt- und Viertklässler an den Wettbewerben „Mathematik-Olympiade“ und „Känguru der Mathematik“ teil. Dabei waren schon viele erfolgreich. Im Schuljahr 2015/2016 haben wir anstelle der Mathematik-Olympiade erstmals am Mathematikwettbewerb "Pangea" teilgenommen
(Py)

Bilder aus dem Unterricht:
Bild "Einführung der Multiplikation.JPG"
 
Bild "Kantenmodelle (2).JPG"
 
Bild "Symmetrie (1).JPG"
 
Bild "Symmetrie (2).JPG"
 
Bild "Ziffernpuzzle.JPG"
 

Erfolgreich in zwei Mathematikwettbewerben


Känguru-Wettbewerb  ("Känguru der Mathematik") Bild "kanguru.gif"
Wir freuen uns auch in diesem Jahr über gute Ergebnisse im Känguru-Wettbewerb.
Wie in den letzten Jahren haben einige Kinder unserer Schule bei dem Wettbewerb prima abgeschnitten und konnten sich über besondere Preise freuen.

Damit sich die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler besser einordnen lassen, seien vorweg ein paar Zahlen genannt:
Bundesweit beteiligten sich im 3. Jahrgang 161.760 Kinder.
Im Jahrgang 4 waren es 160.022 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Insgesamt waren 120 Punkte zu erreichen (sowohl in Klasse 3 als auch in Klasse 4).

1./2./3. Preise wurden bis zu folgenden Punktegrenzen vergeben:
Kl. 3: 104,75 / 97,00 /  89,75
Kl. 4: 115,00 / 108,75 / 103,75

Von den insgesamt 87 Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen unserer Schule, die an diesem Wettbewerb teilnahmen, waren folgende Schülerinnen und Schüler besonders erfolgreich:

3. Schuljahr:
Paul (Kl. 3b)       2. Preis (103,75 Punkte)
Hanno (Kl. 3d)      2. Preis (98,75 Punkte)
Ira (Kl. 3c)        3. Preis (96,00 Punkte)
Hauke (Kl. 3b)      3. Preis (91,25 Punkte)
Emilie (Kl. 3d)     3. Preis (89,75 Punkte)

4. Schuljahr
Luzie (Kl. 4a)      2. Preis (113,75 Punkte)
Rahma (Kl. 4b)  2. Preis (113,75 Punkte)
Johanna (Kl. 4b)    2. Preis (113,75 Punkte)
Faaris W. (Kl. 4b)  2. Preis (113,75 Punkte)
Philo (Kl. 4b)      2. Preis (108,75 Punkte)

Gleich vier Kinder aus dem 4. Jahrgang haben eine sehr hohe, identische Punktzahl erreicht. Die meisten richtig gelösten Aufgaben hintereinander hatte Luzie. Somit gewann sie den Sonderpreis, das T-Shirt für den weitesten „Kängurusprung“.
Wir freuen uns und gratulieren allen erfolgreichen Kindern!
Für das neue Schuljahr drücken wir allen Jungen und Mädchen aus den zukünftigen 3. und 4. Klassen die Daumen. Toi toi toi und weiterhin viel Spaß!
(Py)

Bild "pangea.gif"

Pangea 2019

                                            
Viele Schülerinnen und Schüler der Igelschule haben viel Freude an mathematisch herausfordernden Aufgaben. Daher haben auch in diesem Jahr wieder etliche Kinder aus den 3. und 4. Klassen am Pangea-Wettbewerb teilgenommen. Zehn von ihnen haben sich für die sogenannte Zwischenrunde qualifiziert, waren also unter den 500 bundesweit Besten ihres jeweiligen Jahrgangs.
Wir freuen uns und gratulieren!
(Py)
| moziloCMS 1.12 | Sitemap | Letzte Änderung: Lustige Zitate (18.09.2019, 15:48:39) |